{Challenge} Morning Workout

Dienstag, 3. Februar 2015

Aus gegebenem Anlass habe ich mich kurzfristig dazu entschlossen, mich einer Herausforderung zu stellen, mit dem Vorhaben, sie auch durchzuziehen. Es geht um Sport. Wieso? Weil ich was für meinen Körper tun will/muss.


Sport ist ja bei mir vor allem Selbstüberwindung. Wenn ich es also schaffe, jeden Morgen ein paar Minuten davon zu treiben, dann wird das nicht nur mit einem angekurbelten Kreislauf belohnt, sondern auch mit dem unbezahlbaren Gefühl, es durchgezogen zu haben.
Dass eine 15-minütige Sporteinheit am Morgen nun natürlich nicht der absolute Mega-Bringer ist, ist mir dabei natürlich bewusst - aber es ist nunmal ein Anfang. Und 15 Minuten erscheinen mir nunmal durchaus schaffbar.

Was einen Monat lang funktioniert, funktioniert auch länger!

Leztendlich steht auch die Jahreszeit auf meiner Seite. Es fängt nun jeden Tag ein wenig früher an zu dämmern und bald, im Frühling (der ja nach dem Februar nicht mehr sooo weit weg ist...) ist es schon wieder hell wenn mein Wecker klingelt. Im Sommer sowieso. 

Was das heißt? Dass ich dann auch morgens erträglicher und ausgeschlafener bin und für meine Sporteinheit auch schon rausgehen kann. Und draussen an der frischen Luft macht Bewegung jeglicher Art meiner Meinung ohnehin weitaus größere Freude als drinnen.
Vielleicht schaffe ich es dann sogar, morgens noch früher aus den Federn zu kommen und einfach schon eine kleine Runde laufen zu gehen. Vielleicht, ist das sogar das ferne Ziel. Aber darüber will ich nun am Anfang dieser "Challenge" noch nicht spekulieren, das wäre schließlich noch ziemlich vermessen.

Kommentare:

  1. Eine tolle Idee und 15 Minuten sind 15 Minuten und mehr als nichts! Außerdem muss man ja nur einmal anfangen und aus einer viertel Stunde wird schnell eine halbe :) Ich hoffe du hälst durch!
    Liebst
    Christin
    von Glasschuh.com
    besuch mich auf Facebook

    AntwortenLöschen