{Beauty} Gesichtsöl "Wildrose" von Alverde

Freitag, 27. Februar 2015

"An meine Haut lasse ich nur Wasser und CD" - an diesen Werbeslogan erinnert sich wohl noch so mancher von uns. Auch wenn es sich bei mir nun nicht um CD handelt, so habe ich zumindest für mein Gesicht bereis die beste Pflege entdeckt und etwas anderes werde ich mich daher in absehbarer Zeit als Grundpflege auch nicht mehr zulegen. In diesem Sinne: "An meine Haut lasse ich nur Wasser und Öl."

Wie ich bereits kürzlich in diesem Post *hier* erwähnt habe, benutze ich seit einiger Zeit nun ein Pflegeöl von ALVERDE für mein Gesicht. Gekauft hatte ich dies schon einige Monate zuvor, habe es allerdings erst regelmäßig , dann gar nicht mehr angewendet. 
Wieso das so war, erschließt sich mir derzeit allerdings nicht mehr. Denn als an diesem einen Samstagabend ganz und gar unerwartet meine normale Gesichtspflege aufgebraucht war, nahm ich kurzerhand das Öl zur Hand und gab mittels der Pimpette mehrere Tropfen davon auf meine von Winter und Kälte beanspruchte Gesichtshaut und sah, dass es gut war.


Das Gesichtsöl "Wildrose" von ALVERDE Naturkosmetik kommt in einem kleinen Fläschen mit 15 ml Inhalt daher. In den Deckel ist eine kleine Pimpette integriert, mit der sich das Öl leicht auf die Haut träufeln lässt. Das Öl selbst ist sehr flüssig und - wie die meisten Öle - Gelb. Der Geruch ist nicht sehr intensiv, aber doch auch präsent und enthält neben der Rosennote auch noch einen anderen sehr spezifischen Geruch, den ich allerdings nicht näher einordnen kann. Unangenehm ist er allerdings keineswegs.... nur eben ein wenig speziell. Da das alles aber auch sehr schnell verfliegt, ist das ohnehin kein allzu großes Thema.


Auf der Homepage selbst steht folgendes zum Gesichtsöl "Wildrose":

Wildrosenöl und schützendes Jojobaöl wirken vorzeitiger Hautalterung entgegen und hinterlassen ein verjüngt wirkendes Hautbild. Apfelextrakt glättet, strafft und reduziert feine Linien. Müde und abgespannte Haut wird aufgebaut, regeneriert, revitalisiert und erhält so neue Kraft und strahlt wieder

Den Preis des Fläschchens empfinde ich mit 2,95 € völlig in Ordnung. Es ist sehr ergiebig und kann daher sparsam eingesetzt werden, ohne zu sehr damit sparen zu müssen. Ausserdem sollten einem knapp 3 € für ca. 2 Monate Gesichtspflege nicht zu teuer sein, schließlich handelt es sich bei Pflege stehts um eine Wohltat für Körper und Seele.
Wer sich ganz speziell noch für die Inhaltsstoffe und weiteres interessiert, der kann dies *hier* im Link zur DM-Seite tun!


Die Anwendung wird laut Umverpackung wie folgt empfohlen:

Wenige Tropfen Öl auf das gereinigte, noch leicht feuchte Gesicht, Hals und Dekolleté auftragen und einmassieren bis es eingezogen ist. Dann die gewohnte Pflege verwenden. Bei besonders trockener Gesichtshaut empfiehlt sich eine tägliche Anwendung.

Ich höchst selbst verwende es ziemlich genau so wie es empfohlen / vorgeschlagen wird. Ich reinige  mein Gesicht und gebe anschließend einige Tropfen auf Stirn, Wangen und Kinn und massiere sie sanft an. Anschließend schminke ich mich ganz normal.
Fühlt sich meine Haut besonders angegriffen an (Wind, Kälte, (Chlor-)wasser) benutze ich ausserdem noch eine Tagespflege von NIVEA, bzw. abends eine Nachtpflege von ALVERDE. Das ist allerdings eher selten der Fall, meist nutze ich diese beiden Cremes "nur" für Hals und Dekolleté.


..

----- Fazit -----

Auf dem Öl steht nicht nur "pflegt intensiv und reichhaltig", es tut es auch - und zwar sehr gut. Der Name "Wildrosenöl" mag leicht irreführend sein, schließlich wird es in den Bestandteilen auch erst an vierter Stelle genannt. Dafür aber kommen auf den drei Plätzen zuvor nicht minderqualitative Öle, sondern Glanzlichter wie Jojobaöl, Mandelöl (meine große Liebe!) und Pfirsichkernöl.
Der Preis ist für ein Naturkosmetikprodukt spitze, es zieht schnell ein und hält, was es verspricht. Für mich also eine ganz klare Empfehlung für jeden, der seine Haut verwöhnen will (oder muss). Schließlich wirkte es bei meiner beanspruchten Winterhaut ein kleines Wunder und ließ wie ein kleiner David Copperfield aus der Flasche Rötungen und rauhe Stellen verschwinden. Was ich ausserdem bemerken durfte war, dass auch Pickel sich wunderbar damit behandeln lassen und schnell abklingen. Meiner lieben Frau Mama sprach mich ausserdem kürzlich darauf an, dass sich meine Poren wohl auch verfeinert hätten. Einbildung oder nicht - das Öl hat was drauf!

Kommentare:

  1. Oh ja. Dieses Öl muss ich haben, haben, haben... Danke für den Tipp :)

    AntwortenLöschen
  2. ist ja interessant. mir ist noch nicht aufgefallen, dass das ein ding ist. gesichtsöl. geht dann aber wahrscheinlich nur bei trockener oder normaler haut

    AntwortenLöschen