{sharing is caring} Das boost-Projekt

Freitag, 17. Juli 2015

Den lieben langen Tag werden wir bei jeder Bewegung die wir im Globalen Netzwerk Internet tätigen von speziell auf uns zugeschnittenen Werbebannern zum Kaufen animiert. Kaufe hier, kaufe dort, gib da Geld aus oder schmeiss es ander's beim Fenster raus. Ganz gleich, jeder will das Geld.
Und wir geben nur zu gerne nach, werden wir doch seit Kindesbeinen auf darauf konditioniert, das glücklich macht, den eigenen Besitz zu vergrößern. Wen wie mich trotzdem oft genug das schlechte Gewissen drückt, dem möchte ich die Internetseite des BOOST-PROJEKTES ans Herz legen, auf das ich kürzlich durch Zufall beim Surfen aufmerksam wurde.




Wie funktioniert das?

Für jeden Einkauf den ihr auf einer der Partner-Seiten von boost tätigt, gibt es eine Provision von durchschnittlich 6%, die an das Unternehmen abgeführt wird. 90 % davon werden eurem Mitgliedskonto gutgeschrieben und ihr könnt dann entscheiden, an welche der dort registrierten Organisationen ihr das Geld spenden wollt.


Wie mache ich das?

Das geht ziemlich einfach! Man loggt sich zunächst einfach in sein boost-Konto ein und geht dann wie gewohnt auf die jeweilige Seite auf welcher man gerne einkaufen möchte. Dort tätigt ihr wie gewohnt euren Kauf und dann heißt es nur warten, bis euch der Betrag gutgeschrieben wird. Dann nur noch die für euch passende Organisation auswählen!


Welche Shops machen denn da überhaupt mit?

Überraschend viele, bei denen wir oft genug einkaufen! Von Amazon bis Zalando - wenn wir jedesmal über boost auf einen dieser Shops zugreifen, können wir jedesmal etwas gutes tun, nicht nur uns selbst. Schaut einfach *hier* mal vorbei, ich selbst war mehr als erstaunt!

Fazit

Gerade nun, da die Weihnachtszeit, die Zeit der Nächstenliebe, mit all ihrem modernen wirtschaftsgemachtem Konsum wieder bevorsteht, können wir nicht nur mit den Geschenken, die wir für unsere Lieben kaufen jemanden glücklich machen, sondern das Glück noch weitergeben in Form von einer Spende! Und das, ohne dass uns irgendwelche Kosten entstehen. Wenn das nicht toll ist, weiß ich auch nicht weiter! Natürlich lässt sich die Welt nicht mit einem "klick" retten, aber auch eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt (Konfuzius).


Was haltet ihr von dem Projekt?
Kanntet ihr es bereits?
Werdet ihr mitmachen?

Kommentare:

  1. Das Projekt kannte ich noch gar nicht. Das ist sicher eine ganz tolle Sache. Schaue mir die Seite später direkt mal an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tu das! :) Du kannst damit helfen, ohne dass es dich irgendetwas kostet - ausser ein paar klicks!

      Löschen
  2. Hey, das hört sich ja mal nach einem echt sinnvollen Projekt an. Richtig cool. Das Internet bringt ja doch noch Gutes zu Tage. Wirklich gut geschriebener Beitrag - und sehr informativ.

    Und danke für die vielen Kommentare auf unserem Blog. Wir haben uns echt gefreut (:

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend noch,
    Casey

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist auch ein tolles Projekt, bin froh, dass ich darauf gestoßen bin.

      Euren Blog lese ich auch echt gerne, da kommt das Kommentieren ganz von alleine :)

      Löschen