Monatsrückblick August 2014

Dienstag, 2. September 2014

Gesehen
Tatort ist ja so eine Sache, die man entweder mag - oder nicht. Ich mag die Tatort-Reihe, auch wenn ich nicht jedes Ermittlerteam mag (und schon gar nicht den Hrn. Schweiger, ich kann ihn einfach nicht leiden) aber das Wiener Ermittlerduo ist schon eines meiner Favoriten und umso mehr habe ich gestern natürlich mit gezittert als "Bibi" und "Moritz" alias Adele Neuhauser und Harald Krassnitzer im ersten Tatort nach der Sommerpause ermittelten! Ich fand ihn übrigens weitaus besser als die üblichen Kritiker die in jeder TV-Produktion ein Literaturnobelpreis-Drehbuch haben möchten.

Gehört
"Atomic" von Blondie. Ich kann gar nicht genau sagen wieso, aber ich könnte dieses Lied momentan in Endlosschleife hören. uh-uh-uh-uh your hair is beautiful...tonight...tonight...
ausserdem läuft seit ein paar Wochen noch "Stay Gold" von First Aid Kit rauf und runter!

Gelesen
Ehrlich gesagt: nichts. Dabei lese ich so unwahrscheinlich gerne. Aber wenn man in der Arbeit schon jeden Tag zig Seiten korrekturlesen muss, ist einem abends einfach oft gar nicht mehr nach Buchstaben ansehen.

Gegessen
Gebrannte Mandeln, Schokofruchtspieße, Nutella-Crepe mit Erdbeeren...auf Volksfesten gibt es einfach die sündigsten Köstlichkeiten und ganz ehrich: Widerstehen ist da nicht. Ich liebe es!

Getrunken!
Durch diese ungemeine Kälte allerorts in diesem Hochsommer der gar keiner ist hat für mich persönlich die Tee-Saison bereits im August wieder begonnen (ich bin kein großer Teetrinker, ich mag ihn hauptsächlich, weil er warm ist). Am liebsten mag ich übrigens Apfeltee oder frisch aufgebrühte Blätter von Melisse, Brennnessel und Pfefferminz direkt aus dem Garten♥

Gedacht
"Wann wird's mal wieder richtig Sommer?" - so langsam habe ich eine Ahnung, woher der Liedtext rührt.

Gewünscht
Ich habe mir in den vergangenen Wochen ganz ehrlich ein paar Grad mehr auf dem Thermometer gewünscht - und natürlich nicht nur dort, sondern auch gefühlt. Ich bin kein Wettermeckerer wie so viele andere es sind, trotzdem war das ein wirklich kalter August.

Gefreut
Es muss einfach mal gesagt werden: Ich freue mich, so einen wundervollen Partner zu haben. Er schafft es die Sonne an den grauesten Tagen scheinen zu lassen und bringt mich zum lachen wenn ich grad gar nicht lachen, sondern sauer sein will. Er ist ein Sonnenschein. Und das nicht nur im August!

Geärgert
Ich habe mich in diesem Monat über so einiges geärgert, wahrscheinlich, weil ich mich gut ärgern kann. Diesmal geht es um Urlaub den man halt nicht immer dann bekommt, wenn man ihn will.

Gekauft
Ganz bodenständig wie ich bin, wurden diesen Monat mal Sachen für den Garten gekauft: Gräser, Pflanztöpfe, ein Pflanzregal für Kräuter...

Geliebt
Diesen Monat habe ich ein Kleid wieder ausgegraben, von dem ich mich schon fast getrennt hatte - nicht nur emotional. Zum Glück allerdings nur fast, denn seitdem ich es neuentdeckt habe, würde ich es am liebsten ständig tragen. Dabei ist es noch nicht mal etwas aufsehenerregend besonderes, sondern einfach "nur" ein tailliertes Blusenkleid mit schwarz-weissem Vichykaro.

Getan
Diesen Monat wurde gegärtnert was die Latzhose hergab. Oder so ähnlich. Ein wenig heimwerken war auch dabei. Wie weiter oben berichtet haben mein Freund und ich im Baumarkt ein wenig Shopping betrieben und dabei unter anderem Pflanztöpfe, Gräser und ein Kräuterregal gekauft. Das wollte natürlich alles gepflanzt und zusammengebaut werden. Fühlt sich gut an, sich mal "die Hände schmutzig zu machen".

Vorgenommen
Ich habe mir diesen Monat vorgenommen unnachgiebiger zu sein, und mich nicht als Emotionalenabfalleimer anderer Menschen benutzen zu lassen. Ich habe auch ein Leben und in dem will ich mir meine Stimmung nicht ständig von destruktiven Unken grundlos vermiesen lassen.

Bilder des Monats

1 Kommentar: