DIY: Galaxy-Print

Dienstag, 20. November 2012

Hallo meine Lieben!

So, es war ja etwas länger Pause und abgesehen davon hab ich mich mit meinen beiden letzten Vertröstungsposts habe ich mich auch nicht gerade mit kreativem Ruhm bekleckert.
Aber zumindest die Kreativität fand gestern jähen Aufschwung und die Vertröstung hat ein Ende gefunden!

Ich wurde gestern Abend noch von einem Anfall spontaner Bastellaune ergriffen und hab in diesem Zusammenhang gleich mal mein kleines DIY für euch festgehalten!
Wie ihr ja am Titel schon erkennen könnt, handelt es sich um einen Galaxyprint. Diese Galaxyprints sind ja zzt sehr angesagt und ich denke, es wird nicht mein letztes Teil in dem Druck bleiben!
Was mir ja die meiste Zeit im Kopf herumspukte, war ja eine dieser tollen Black-Milk-Leggins, ganz zu schweigen von der ROMWE-Galaxy Edition! *------*

ABER: die Sachen sind - relativ - teuer. Vorallem, wenn man wie ich gerade eine Shopping-Pause durchziehen will. Da heißt es dann eben "selbst ist die Frau" und was soll ich sagen? Ich hatte noch ein altes schwarzes Basic-Top im Schrank und von einem früheren Projekt (ich weiß leider nicht mehr, welches, schon zu lange her...) noch diverse Textilfarben zum Pinseln. Pinsel hab ich ja sowieso, da ich ja auch gerne male - wenn ich die Zeit und die Ideen dafür mal wieder hätte ;-).
Und naja, das wären dann auch alle Utensilien, die ihr dafür benötigt :)

Also:
- 1 Basictop
- Textilfarben (ich habe blau, weiss, grellpink und ein wenig lila verwendet)
- Pinsel (ich habe einen breiten Borstenpinsel sowie einen dünnen Pinsel)
- 1 Schwamm
- eine alte Zeitung oder ähnliches

... und das wars auch schon! Mir haben übrigens sogar ein paar kleine Kleckse Farbe gereicht.






























Und dann, fängt man einfach mal an, Wolken ähnliche Dinger zu malen. Am besten hat das funktioniert, indem man die Farbe nur vorne am Pinsel lässt und auch nur sehr wenig Farbe auf einmal aufnimmt. Dann habe ich angefangen, die Farbe mit dem Borstenpinsel dünn, aber in vielen übereinander gelagerten Schichten aufzumalen, dabei nicht andrücken!
Deilweise hab ich auch einfach den Borstenpinsel ganz leicht über den Stoff gestrichen.



Das hab ich dann mit den ganzen verschiedenen Farben gemacht, immerwieder übereinander. Angefangen bei rosa, dann blau, ein paar Akzente in lila und dann ganz zum Schluss noch mit weiss Höhepunkte setzen und natürlich die kleinen Sterne auftupfen.




Und hier das Endergebnis nochmal im ganzen! :) Ich find, es ist ganz gut gelungen, so fürs erste Mal und die Ersparnis ist doch enorm, wenn man bedenkt wieviel ein Basictop von H&M koset...




JA, und jetzt, wünsch ich euch viel Spaß, beim Nachmachen! ;-)

Bis bald,
eure Arianette

Kommentare:

  1. Oh wie cool ist das denn? Sieht echt hammer aus!!! ☆☆☆☆☆

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das sieht ja Hammer aus! So richtig wie ein Berg voller mystischer Wolken! Cooles DIY! Hast du echt super hingekriegt, gefällt mir total gut!

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Top. Meine Freundin hat sich solche Schuhe gemacht. Sieht auch Hammer aus :)
    http://billingualfashion.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sieht das toll aus! Ich hätte das niemals so hingekriegt :)
    xx Mona
    http://getmeaunicorn.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. wenn ich das jetzt auch noch könnte :)
    aber hut ab, schaut echt hammer aus!

    AntwortenLöschen