DIY: Galaxy-Print

Dienstag, 20. November 2012

Kommentare:
Hallo meine Lieben!

So, es war ja etwas länger Pause und abgesehen davon hab ich mich mit meinen beiden letzten Vertröstungsposts habe ich mich auch nicht gerade mit kreativem Ruhm bekleckert.
Aber zumindest die Kreativität fand gestern jähen Aufschwung und die Vertröstung hat ein Ende gefunden!

Ich wurde gestern Abend noch von einem Anfall spontaner Bastellaune ergriffen und hab in diesem Zusammenhang gleich mal mein kleines DIY für euch festgehalten!
Wie ihr ja am Titel schon erkennen könnt, handelt es sich um einen Galaxyprint. Diese Galaxyprints sind ja zzt sehr angesagt und ich denke, es wird nicht mein letztes Teil in dem Druck bleiben!
Was mir ja die meiste Zeit im Kopf herumspukte, war ja eine dieser tollen Black-Milk-Leggins, ganz zu schweigen von der ROMWE-Galaxy Edition! *------*

ABER: die Sachen sind - relativ - teuer. Vorallem, wenn man wie ich gerade eine Shopping-Pause durchziehen will. Da heißt es dann eben "selbst ist die Frau" und was soll ich sagen? Ich hatte noch ein altes schwarzes Basic-Top im Schrank und von einem früheren Projekt (ich weiß leider nicht mehr, welches, schon zu lange her...) noch diverse Textilfarben zum Pinseln. Pinsel hab ich ja sowieso, da ich ja auch gerne male - wenn ich die Zeit und die Ideen dafür mal wieder hätte ;-).
Und naja, das wären dann auch alle Utensilien, die ihr dafür benötigt :)

Also:
- 1 Basictop
- Textilfarben (ich habe blau, weiss, grellpink und ein wenig lila verwendet)
- Pinsel (ich habe einen breiten Borstenpinsel sowie einen dünnen Pinsel)
- 1 Schwamm
- eine alte Zeitung oder ähnliches

... und das wars auch schon! Mir haben übrigens sogar ein paar kleine Kleckse Farbe gereicht.






























Und dann, fängt man einfach mal an, Wolken ähnliche Dinger zu malen. Am besten hat das funktioniert, indem man die Farbe nur vorne am Pinsel lässt und auch nur sehr wenig Farbe auf einmal aufnimmt. Dann habe ich angefangen, die Farbe mit dem Borstenpinsel dünn, aber in vielen übereinander gelagerten Schichten aufzumalen, dabei nicht andrücken!
Deilweise hab ich auch einfach den Borstenpinsel ganz leicht über den Stoff gestrichen.



Das hab ich dann mit den ganzen verschiedenen Farben gemacht, immerwieder übereinander. Angefangen bei rosa, dann blau, ein paar Akzente in lila und dann ganz zum Schluss noch mit weiss Höhepunkte setzen und natürlich die kleinen Sterne auftupfen.




Und hier das Endergebnis nochmal im ganzen! :) Ich find, es ist ganz gut gelungen, so fürs erste Mal und die Ersparnis ist doch enorm, wenn man bedenkt wieviel ein Basictop von H&M koset...




JA, und jetzt, wünsch ich euch viel Spaß, beim Nachmachen! ;-)

Bis bald,
eure Arianette

Goldener Oktober

Freitag, 5. Oktober 2012

Kommentare:
Heute war ja ziemlich schöner warmer Tag und ich war auch fast die ganze Zeit draussen. Ich liebe diese letzten warmen Tage im Herbst, man wünscht sich immer sie würden ewig dauern aber leider weiß man ja, das jeder davon der letzte sein kann, bevor der Winter einbricht.

Jedenfalls, wenn es schon noch so sommerliche 23 Grad hat, weill man ja auch noch etwas im Sommer schwelgen und dementsprechend hab ich hier auch noch mein OOTD für euch:


Das Kleid ist von h&m, die Ballerinas Noname. Die Brille ist von zenith, ein vintageoriginal aus alten Lagerbeständen die ich am Flohmarkt für 7 Euro erstanden habe. Ich liebe Flohmärkte! :D

Aber ich hab auch noch ein paar Bilder gemacht, die euch hoffentlich gefallen werden!

 Das da oben ist übrigens mein süßer Kater Finn!





Hoffe ihr habt auch einen schönen Herbst und dass das Jahr euch einen ebso goldenen Oktober schenkt, wie uns hier!

Schwarzwälderkirsch-Dirndl

Mittwoch, 26. September 2012

Kommentare:
Hallo meine Lieben!

Hier bin ich wieder und melde mich mit einem Outfit-Post zum Thema Wiesn!^^
Das ist momentan einfach doch aktuell für mich, deshalb jetz auch die ganzen Posts. Auch wenn ich eigentlich das Gäubodenfest viel lieber mag, aber München ist halt näher :-/ und so kommt das eben. Am liebsten geh ich aber eigentlich auf die Dult, aber jetzt ist auch wieder gut^^

Ich habe ja einige Dirndl und auch Lederhosen, wie ihr euch oblgeich meiner Begeisterung für dieses Thema wohl auch schon gedacht habt ;-D.
Dieses Dirndl hier nenne ich immer mein Schwarzwälderkirsch-Dirndl. Bei mir haben viele Kleidungsstücke solche "Namen". Ich hab auch ein Erdbeermilchshake-Kleid, nur mal so als Beispiel, das nenn ich schon immer so, obwohl nichtmal Erdbeeren drauf sind^^. Ihr werdet es mit Sicherheit mal sehen!

Aber DAS, jedenfalls, ist für mich einfach eindeutig Schwarzwälderkirsch!^^



Oft trag ichs noch mit weissen Kniestrümpfen, als das Foto entstand hatte ich nur keine Lust auf Socken^^. Sieht dann aber noch ein bischen zünftiger aus, mit Kniestrümpfen. In dem Herzanhänger an der Kette ist eine Edelweissblüte enthalten! Zusammen mit den silbernen Edelweissohrringen gibt das ein schönes Bild und auch eine schöne Linie was den Schmuck betrifft, ich mag es einfach nicht so gerne wenn alles buntdurchgewürfelt ist. Obwohl mir das auch dann und wann mal passiert...
 Man braucht nicht immer viel, um ein schönes Wiesn-Outfit zu kreieren!

Jaaaa, gut. Das wollte ich euch mal noch präsentieren, dem ein oder anderen mag es noch möglicherwieise zur Inspiration dienen^^. Ehrlichgesagt, ist es auch einfach so ziemlich mein Lieblingsdirndl...es ist eigentlich nix besonders...aber ich mags total gern! Ich finde es steht mir einfach gut und ich mag meine Figur darin...

Wie findet ihr es?

Habt ihr ein Dirndl? Wenn ja, wieviele? Oder hättet ihr gern eins?

Ich hab...6, wenn ich keins vergessen hab und zwei Lederhosen :)

Wusstet ihr eigentlich, dass man zur Wiesn-Zeit die Dirndl auch direkt am Bahnhof noch kaufen kann? Die haben da sogar extra Umkleidekabinen aufgebaut!
Die Auswahl ist allerdings nicht so groß und ihr werdet auch als nicht Bayern oder Münchner sehr schnell ausmachen können, wer Tourist ist und wer nicht...die haben nämlich meistens eines der 5 oder 6 die es dort zur Auswahl gibt und das ist halt dann doch recht auffällig!

Bis denn,

eure Ari

Dirndl und Tracht fürs Oktoberfest

Freitag, 21. September 2012

Kommentare:
So meine Lieben,

da bin ich wieder mit dem angekündigten zweiten Teil zum Oktoberfest!

 Ich wollte ja schon früher anfangen mit dem Post aber phu - gestern nach der Arbeit war es echt noch ziemlich stressig! Berufsverkehr und so und dann musste ich ja unbedingt noch in die Stadt weil ich noch einen Baumwollstoff für mein neues Trachtenoutfit fürs Oktoberfest sowie Bänder benötigt habe und dann hab ich noch einfach so geguckt weil ich noch irgendwas wollte ^^ ein Charivari genaugenommen, hab mir aber bisher doch keins gekauft obwohl ich eigentlich eins will -.- Möglicherweise morgen dann...

Gekauft hab ich mir aber was, nämlich ein Mieder, es ist von der Marke Krüger Madl, eine Marke die ich noch nicht so lange kenne aber von der Qualität und Verarbeitung her jetzt wirklich empfehlen kann! Gekostet hat es kanpp 60 Euro und ist aus festem Leinenstoff. Die Paspellnähte kann man auf meinen Fotos leider nicht allzu gut erkennen, aber ich hoffe es geht.


Dazu werde ich dieses Tuch um die Schultern tragen. Marke kann ich nicht sagen, is vom Flohmarkt!


Und diesen alten Trachtenrock (auch vom Flohmarkt).


Da ich ja leider noch keine Alpenblick Schürze (darauf komme ich gleich noch) habe, wird eine fertiggestellt und das eben auch erst seit ich gestern Stoff gekauft habe ^^.

Hier seht ihr sie schon mal in der Entwurfsphase:


Hoffe sie passt dann auch dazu :-/
Und das hier ist meine Bluse! Ich hab zwar noch ein paar andere aber ich trag eigentlich nur diese^^



 Madln und Weibaleid


Wir mögen ja das schwächere Geschlecht sein, dafür sind wir aber auch das besser angezogene ;-)
Und aus diesem Grunde gibt es für uns natürlich eine riesige und wahnsinnig tolle Auswahl an Dirndl, Lederhosen, Miedern und Röcken! :D

 Ach ja, an dieser Stelle sollte noch gesagt werden:
Ich werde euch nur Midi-Dirndl Beispiele geben, da mir Mini-Dirndl zu blöd sind.
Und ein paar scheinen es auch noch nicht gemerkt zu haben, man sieht sie nämlich jedes Jahr wieder damit über die Wiesn flanieren, SOWAS ist kein Dirndl, das ist ein Kostüm. Wie ein Bananenkostüm z.B....das sieht auch aus wie eine Banane, deshalb ist es aber noch lange keine!
Ne echt jetz, ich find das immer voll peinlich wenn ich sowas sehe, meistens kommen die sich auch noch voll toll damit vor^^ geht echt gar nicht!
Zuu Viiel Glitzer und Glanz find ich auch hässlich, sollte sich irgendwie alles im Rahmen bewegen.


Also, jetz gehts los:

Dirndl

Was ja heuer mal wieder IN sein soll sind Prinzessinnendirndl und Glitzerdirndl. Wer die mag, soll sie anziehn, ich fühl mich damit komsch funkelig :).
Wem sowas aber gefällt, weil er sich damit wie eine morderne Version von Kaiserin Sissi fühlt, dem sei mit ein paar doch recht schönen Dirndlvorschlägen an dieser Stelle genüge getan:

Da hätten wir zum Beispiel das bezaubernde grüne Celestia Maygreen von Schmitt und Schäfer, das mysische "grüne Rose" oder auch dieses himmlische  rosa Couturedirndl!

Wer auch ganz generell noch auf der Suchen ach DEM Dirndl für sich ist und es eben auch gerne eher besonders mag, dem würde ich Seiten wie Schmitt und Schäfer, bzw. Lawango (Online Shop) ans Herz legen. Auf der tollen Seite Dirndl Mode finden sich noch viele andere Shops.

Wer nicht so viel Geld dafür übrig hat, dem rate ich zu ebay, Online Shops wie zum Beispiel AlpenwahnsinnStockerpointMoser TrachtKrüger Madl (natürlich gibt es noch viieel mehr) oder dem Besuch irgendeines Trachtenladens, da gibt es meist tolle Dirndl mit irgendwelchen seeeehr leicht behebbaren "Fehlern" die dann für richtig wenig Geld verkauft werden. Hab mir da schon tolle Modelle für 30 Euro gekauft!
Aber auch Karstadt, C&A, K&L und sogar New Yorker (!!) haben schöne im Angebot. Bei NY sogar ab 50 Euro und die sind nicht hässlich!
Auch solche lassen sich sehr leicht zusätzlich individualisieren ohne eine Nähernatur zu sein. Man kann ja zwischen Ketten und Schnüren entscheiden, bei den Schnüren kann man dann z.B. einfach in einem Nähladen Samt- oder Satinbänder kaufen, gerne auch in Kontrast zueinander und etwas breiter und dann eben mehrere gleichzeitig neueinfädeln. Quer über die Schürzen lassen sich sehr leicht "trachtige" Bordüren oder Bänder nähen, oder an den Saum des Rocks auch mal eine Spitze. Bordüren und Zackenlitzen machen sich auch am oberen Ausschnitt gut! Der Preisaufwand ist gering und wenn man es wirklich nicht selber schafft, gibt es normalerweise in jedem Bekanntenkreis jemanden der es kann.

Ein großer Trend wird 2012 auch die Printschürze werden!
Schöne Dirndl mit diesen heissen Teilen gibt es eigentlich schon überall, z.B. dieses hier von K&L
Eine andere tolle Marke die ich erst seit gestern kenne ist PantoffelDIVA.
Einfach mal klicken und ein wenig stöbern! Meine Lieblinge sind ja Alpenblick, Dackel und Hirsch im Rahmen, natürlich ohne Fuchsschweif! Schade dass sie knapp 100 Euro kosten, aber ich denke ich werd mir demnächst trotzdem eine leisten! ALPEEENBLIICK!! :-O
Für mich sind sie heuer definitv einer der größten Trends im Vorfeld!

Und natürlich Federn! Ich persönlich steh nicht so auf den Federbesatz, glaube auch nicht das er lange schön bleibt, aber wer meint er kann so drauf aufpassen das es sich lohnt (ich mein, man muss ein Dirndl und die Schürze ja auch mal Waschen o.O) der soll sie sich zulegen.


Lederhosen

Es finden sich nicht nur wunderbar weibliche Dirndl, nein, auch coole und sexy Lederhosen!
So zum Beispiel ganz ausgefallen in bunten Farben die rote Kniebundhose bei Angermaier, die ebenfalls rote kurze Lederhose bei Moser, aus rotem Wildleder bei Stockerpoint und wer rot nicht mag, für den gibt dort auch eine grüne Lederhose! Ebenfalls vertreten sind auch welche mit Stickereien, wie bei dieser kurzen brauenen Lederhose mit Stickerei.

Was wäre aber eine Lederhose, wenn man sie immer gleich stylt?
Und es gibt ja sooo viele Möglichkeiten...von normalen Blusen in uni oder kariert (dafür gebe ich jetzt mal keine Beispiele), mit oder ohne Rüschen, über Mieder bis hin zu Westen und Jankern gibt es ja wirklich alles.
Schöne ausgefallene Modelle natürlich wieder bei Angermaier, beispielsweise.


Schuhe

Bei den Schuhen bin ich heuer total auf Stiefeletten, Ankleboots, Mary-Janes und T-Strap-Pumps! Auch Samtslipper lassen sich super in die Trachtenmode integrieren, ist mir zufällig aufgefallen! :D
Ganz groaß heuer auch die Kniestrümpfe! Sieht ziemlich "griabig" und doch fesch und neckisch aus. Zum Dirndl ebenso wie zur Lederbix (bix = Hose). Toll finde ich details wie Schnürungen, Troddeln, Lochmuster, Nähte und natürlich Blockabsätze. Ballerinas und Peeptoes kann ich echt nimmer sehn^^
Wenn ihr euch eure Schuhe noch etwas abwandeln wollt, könnt ihr ja z.B. noch Samtbänder statt der originalen einziehen! Oder bunte Ledersenkel, die gibt es auch in jedem Bastelladen und sieht gleich ganz anders aus :D


Accessoires und Schmuck

Die Frage die sich natürlich jedesmal wieder stellt: Welche Tasche?!
Natürlich kann man sich einfach eine Trachtentasche kaufen (gibts ja auch echt tolle), es eignet sich allerdings eigentlich fast jede,  sehr gut gerade auch Wildlederbeutel oder Satchels. Am besten alles so, das man sie sich umhängen kann. Wohin sonst mit den Dingern? Ich bin ja immer noch für Taschenaufhängehaken unter den Biertischen... aber auf mich hört ja keiner -.-
Wenn man sich diese noch auftrachteln mag, geht das ganz einfach z.B. Charivarianhängern, die gibt es einzeln zu kaufen und sind mit einem z.B. karierten Band leicht mittels Schleife irgendwo anzubringen. Et Voilà! Trachtentasche fertig!

Beim Schmuck sind natürlich kaum mehr Grenzen gesetzt. Herzerlanhänger gehen ja bekanntlich immer noch wie warme Semmeln, ich hab auch selber ein paar wie ihr hier z.B. sehen könnt ;-)



Ach du meine Güte! Gleich 4 Stück sogar! :-O War mir bisher gar nicht so bewusst! xD
Meine hab ich alle (bis auf eine, die ist von Oma) vom Flohmarkt, sollte man also dort auch finden oder eben über ebay oder dawanda. Dawanda ist was Trachtenschmuck betrifft ohnehin eine Fundgrube!

Ganz bezaubernd finde ich z.B. Brezel-Ohrringe oder eben Schmuck mit Tierdetails wie diese Hirschohrringe oder süße Kropfbänder mit Reh-Details!   

Beliebt sind auch noch diese Glubbal, unten links im Bild! Meistens sieht man sie mit Namen wie "liabs Engal", "wuids Deifal", "Spatzal" oder solchen süßen Ausdrücken. Zu mir passt das aber nicht so, deshalb nehme ich *weniger* nette Ausdrücke wie Zwiedawurz, Mistgurkn oder Wedahex.
Die bayerische Sprache ist für Schimpfwörter nahezu unerschöpflich, falls ihr die Idee gut findet und auch sowas wollt, hier noch ein paar Ideen:

Madln
Mistbritschn
Radschn
Schäwal-Räs (also "Räs" kommt meines Wissens von Theresa)

Ach ja, und Hüte!
Hüte sind wirklich angesagt was Volksfeste betrifft, allerdings trauen sich viele noch nicht so direkt welche zu tragen, aber ich hoff demnächst dann doch :) Meiner (Modell Bierkutscher) hat knapp 50 Euro gekostet, geht aber auch billiger!
Zum Beispiel über Hut und Feder schon ab 17,90 inklusive Federschmuck! Oder eben Trachtenläden oder direkt auf der Wiesn.


 

Buam und Monaleid


Oberbekleidung

Bei Männern sind dieses Jahr Samtwesten besonders angesagt, das lässt sich schon seit dem späten Frühjahr deutlich erkennen und wird sich auch auf dem Oktoberfest zeigen, so zumindest meine Meinung.
Dagegen hab ich wirklich nichts, ich finde sie nämlich wirklich schön!
Falls ihr für euren Freund noch auf der Suche nach etwas neuem fürs Oktoberfest sein solltet wäre so etwas denke ich das richtige. Nicht zu auffällig (was ja viele Männer nicht mögen) und doch schick!
Modelle gibt es in allen Farben z.B. von Stockerpoint, Trachteria oder eben auch Angermaier (wenn es etwas ausgefallener sein soll/darf) um nur einige zu nennen!
Am schönsten dazu finde ich Lederhosen die übers Knie gehen, wobei auch kürzere natürlich gehen. Kniestrümpfe dazu sehen besonders gut aus.


Untenrum

Was ich heuer auch schon gesehen habe sind die teils knallbunten Lederhosen von Alpenraudi!
Meine Lieblingsmodelle? Froschkönig in Tannengrün und Rotwild in wunderschönem Mohnrot!
 Natürlich ausgefallen und auffällig aber auch sehr schön und ich denke tragbar, gerade diese beiden Modelle versprühen für mich auch einen gewissen Vintagecharme! :D
Von der gelben würd ich persönlich allerdings die Finger lassen....erinnert mich zuuu stark an "Brüno"! :DD

Ganz klasse dazu auch Socken oder Wadenwärmer.

Wer von den Männern es wirklich ausgefallen und ursprünglich mag, der lässt sich natürlich seine Tracht maßanfertigen und setzt auf tradition. Hierfür würde ich zum Beispiel die Seite da-Wuiderer empfehlen.

Kommen wir nun mal auch noch zur Passform: 
Bitte, liebe Männer, eine Lederhose ist keine Beutelhose und soll durchaus einen gewissen "Sitz" haben. Damit meine ich, das der Zwickel nicht auf halbem Wege zwischen den Oberschenkeln schlackern und das gesamte Modell auch generell nicht 2 Nummern zu groß sein sollte. Das sieht echt blöde aus ;-)
Ausserdem ist das Leder, wenn ihrs mal ne Weile tragt gibt sich das und sitzt irgendwann wie eine zweite Haut. NICHT ZU WEIT KAUFEN! :) Das ist wie bei guten Lederschuhen, die passsen sich noch an.
Ebenso die Samtwesten, die sollten schon einen "körpernahen" Sitz aufweisen.


Schuhe

Viele Leute sind ja der Ansicht, dass zu einer Lederhose zwangsläufig Haferlschuhe gehören.
Davon möchte ich mich an dieser Stelle noch ganz klar distanzieren. Natürlich gehen die immer zur Krachledernen, aber eben auch Chucks beispielsweise. Gerade lässig getragen mit irgendwelchen schlichten Shirts in Bayern auch eine oftgesehene Freizeitkleidung an jungen Burschen, zumindest in unserer Gegend.
Abgesehen davon...dürften Frauen dann ja eigentlich auch nur solche Stampfer zum Dirndl tragen, was sich die wenigsten leisten können, eher nur junge Mädels mit so "spachal Haxn" (extrem schlanken Beinen).


Oben drauf und dazua

Auch für Männer TOP: Hut! Adressen für Hüte hab ich oben bei den Damen schon genannt :) Abgesehen davon gibts die überall wos Trachten gibt, im Notfall auch Last-Minute am Ort des Geschehens!
Ach ja, davon rate ich ab: diese billigen Seppl oder Biermass-Hüte. Die sind weder lustig noch sonst was.

Auch für Männer gibt es die bei den Damen angesprochenen Glubbal!

Hier ein paar unnette Ausdrücke

Burschn
Haumdaucha
Hemadlenz
Loamsiada

Jaaaa, und dann hätt mas, glaub ich, hoff ich :D

Das ist jetzt wirklich viel geworden...lebt ihr noch? Oder hat es euch erschlagen?

War was für euch dabei?

Geht ihr eigentlich aufs Oktoberfest heuer? Wart ihr schon mal oder möchtet ihr gehen?

Würd mich echt interessieren!

Bis dann,

eure Ari










Fabelwesen

Dienstag, 4. September 2012

1 Kommentar:
Habt ihr Fabelwesen auch immer geliebt? Also ich schon und ein gewisser Teil von mir tut das noch immer. Ein großer Teil sogar, nämlich der, der auch Märchen noch liebt wie eh und je....Ich meine, einfach so, weil sie die Fantasie beflügeln und ....weil ich sie halt einfach mag!^^ Diese ganzen Wesen haben so etwas verspieltes, ganz gleich, ob nun Feen, Elfen, Geister, Einhörner, Moorhexen, Riesen, Zwerge, Kobolde, Gnome, Windigos, Seelie, Greifen, Nixen usw und natürlich - NATÜRLICH - die Drachen.

Drachen haben mich immer am allermeisten Fasziniert...wild, unzämbar, zerstörerisch, feuerspeiend - aber auch Glückbringend, Poetisch und beschützend. Kaum ein anderes Fabelwesen erscheint in soviele Facetten wie dieses Geschöpf.

Gestern hab ich angefangen mal wieder zu malen und weil man eben gerade mit Fabelwesen der Fantasie freien Lauf lassen kann wie sonst mit kaum etwas (außer man siedelt das ganze im Abstrakten an, aber das ist nicht so meins) hab ich mich für einen Drachen entschieden...oder meine Hände, wie gesagt, Zeichnungen und Bilder "passieren" für mich einfach... man macht einen ersten Strich und weiß doch nie, wo der letzte endet bzw mit was...

Den einen Flügel habe ich gestern (es war schon etwas späääter am Abend) ja auch gleich noch etwas versaut... man sollte müde und kränklich nicht auf Teufel komm raus etwas schaffen wollen ... kommt sowieso nix gescheites bei raus -.-
Ich könnt mich so ärgern, echt, ich kanns gar nicht in Worte fassen -.-


Mal sehen ob ich dann heute gleich weiter machen werde oder doch noch nicht...möglicherweise muss ich mich ja noch ausärgern ;-) ich bin aber auch ein alter Giftbinkel, ich weiß auch nicht von wem ich das hab!^^

Ehrlich gesagt, auf dem Bild sieht man noch gar nicht so richtig wies aussieht...Der Felsen z.B. ist im original schon fast fertig und keine Bleistiftskizze! Wundert mich eigentlich, der Scanner macht das sonst besser...
Aber gut. Hoffe es gefällt euch trotzdem ein wenig!

Wie findest Du Fabelwesen und Märchen im Allgemeinen?